Öffnungszeiten:

Hotel - Rezeption
Montag - Samstag: 06.30 - 11.00 Uhr
und 14.00 - 21:30 Uhr
Sonntag und Feiertag: 07.00 - 11.00 Uhr
danach telefonische Erreichbarkeit

Restaurant
01.11 - 15.03 (Winter)
Montag - Freitag: 17.00 - 20.30 Uhr
Samstag geschlossen
Sonntag: 11:30 - 14.00 Uhr

15.03 - 01.11 (Sommer)
Montag - Samstag: 17.00 - 21.00 Uhr
Sonntag geschlossen

Anreisen Montag - Samstag ab 14.00 Uhr
Abreisen  Montag - Sonntag bis 10.30 Uhr  


Die Degenberger waren ein mächtiges,
reiches Rittergeschlecht (“wäldische Edelleute“) mit großen Besitztümern unter anderem in Altnußberg, Linden, Weißenstein und Zwiesel. Ihre Stammburg hatten sie auf dem nahegelegenen Degenberg.
Nach Streitigkeiten mit dem Landesherrn ließ dieser, Herzog Albrecht IV, im Jahre 1468 die mächtige Burg des Degenbergers Hans IV. erobern und bis auf die Grundmauern
niederbrennen.

 

 
   

Die Burg Degenberg

Als im Jahre 1809 das letzte noch erhaltene
Gebäude der Burg, die dem heiligen Georg
geweihte Kapelle, abgerissen wurde,
zeichnete jemand das Bild der Burg, welche
über dem Hochaltar abgebildet war, ab.

Auf der Skizze vermerkte er: “Umriß von
Schloss von Frey=Herrn am Degenberg
welches in hiesiger Schloss Kapelen am Hochaltar“

Nach dieser Vorlage wurden Rekonstruktions-zeichnungen angefertigt.

 

Diese Fotomontage zeigt, wie die Burg auf dem Degenberg einst
ausgesehen haben könnte.

>> weiter zu Seite 2/5 <<